Sciracz: Erfrischender Topfen-Joghurt-Dip

Das folgende Rezept, das sich nach einiger Recherche als orientalischer Topfen-Joghurt-Dip entpuppte, wurde mit der 1. HL-Klasse der HLW Krieglach in einem Schulworkshop zunächst kulturhistorisch erschlossen und im Anschluss experimentell nachgekocht. Die Anleitung für diese erfrischende Soße stammt aus dem dem púch von den chósten, einem mittelalterlichen Kochbuch, das in der Münchener Handschrift Cgm 415 … Mehr Sciracz: Erfrischender Topfen-Joghurt-Dip

Celebia: süße Teigbällchen

Das folgende Rezept stammt aus dem Púch von den chósten aus der Münchener Handschrift Cgm 415 und wurde von einer Schülerinnengruppe im Rahmen eines Schulworkshops an der HLW Krieglach erforscht und praktisch erprobt: Das Rezept im originalen Wortlaut und in Übertragung [M64] CElebia ist pezzer wann mandel gemacht vnd cataif vnd ist dayig vnd ist nucz dem … Mehr Celebia: süße Teigbällchen

Mvdacathat: Fleischbällchen in Soße

Dieses Rezept wurde im Rahmen eines Schulworkshops an der HLW Krieglach untersucht und experimentell nachgekocht. Ausgangspunkt war der Rezepttext im Puch von den chösten in der Münchener Handschrift Cgm 415. Das Rezept im Originalwortlaut [M41] Mvdacathat Ist pezzer daz do awz castrónin flaisch wirt vnd ist warm und fewcht vnd chreftigt den leib vnd ist … Mehr Mvdacathat: Fleischbällchen in Soße

Lauczinicz: Marzipanröllchen

Im Rahmen eines Schulworkshops mit der HLW Krieglach wurde dieses Rezept aus dem Púch von den chösten aus der Münchener Handschrift Cgm 415 von einer Gruppe erforscht und experimentell nachgekocht. Der Name des Rezepts lautet Lauczinicz oder in anderen Rezeptsammlungen Lauzinaj, was vom aramäischen Wort für Mandel (loza) abstammt. Das Originalrezept im Wortlaut LAuczinicz sterkcht den kranchen … Mehr Lauczinicz: Marzipanröllchen

Kestiasia: Fleisch mit Mohn

Das Gericht mit dem arabischen Namen Kestiasia wurde neben anderen Rezepten aus unserem púch von den chósten, das in der Handschrift Cgm 415 überliefert ist, mit Schülerinnen und Schülern der HLW Krieglach inhaltlich erschlossen und im Anschluss experimentell nachgekocht. Rezepttext aus dem púch von den chósten mit eingefügter Interpunktion: KEstiasia ist warm vnd fewcht vnd … Mehr Kestiasia: Fleisch mit Mohn

Kampfer: Wunderdroge oder Gewürz?

Jeder kennt den durchdringend scharf-frischen Geruch von Kampfer, der verstopfte Schnupfennasen augenblicklich befreit. Der Wirkstoff findet sich außerdem in fast jedem Bronchialbalsam und in diversen Gelenksalben, die nach der Einreibung als Zeichen ihrer Wirksamkeit rote Flecken auf der Haut hinterlassen und alsbald die betroffene Körperstelle wohlig wärmend durchdringen, worauf sich der Husten bzw. der Schmerz … Mehr Kampfer: Wunderdroge oder Gewürz?

Bissmegard: Orientalisches Sandwich mit Fleisch

Im Rahmen eines Workshops an der HLW Krieglach wurde das Gericht „Bissmegard“, das sich als orientalisches Sandwich mit Fleisch präsentiert, inhaltlich erschlossen und im Anschluss experimentell nachgekocht. Das Rezept findet sich im púch von den chósten, das in der Münchner Handschrift Cgm 415 aus dem 15. Jahrhundert überliefert ist. Das Rezept mit eingefügter Interpunktion: Bissmegard … Mehr Bissmegard: Orientalisches Sandwich mit Fleisch

Sicbecz: ein Fleischeintopf

Im Rahmen eines Schulworkshops an der HLW Krieglach konnten wir den Fleischeintopf Sicbecz aus dem Púch von den chósten, das in der Münchener Handschrift Cgm 415 überliefert ist, bearbeiten. Das Rezept im Originalwortlaut (mit eingefügter Interpunktion) Sicbecz Ist gemessigter complexio, daz ist begreyffung in der hicz vnd in der fewchtung, und ist gut der warmen … Mehr Sicbecz: ein Fleischeintopf

Maghmuma: Mittelalterliches „Moussaka“

Das Rezept „Maghmuma“ – in anderen Rezepten auch „Magmoma“ oder „al Maghmuma“ genannt – war in der Erschließung zunächst mit einigen Fragezeichen behaftet, da der Kochrezepttext, wie ihn die Handschrift Cgm 415 überliefert, teilweise Lücken in der Kochanleitung aufweist. Nach eingehender Recherche glauben wir nun, es mit einer Art „Arabischem Moussaka“ zu tun zu haben, … Mehr Maghmuma: Mittelalterliches „Moussaka“